Skip navigation

Produktneuerungen 2018

Dürreindex

Dürregeschädigtes Getreidefeld

Die Dürreindex wurde weiterentwickelt und dadurch noch treffsicherer: Ab 2018 wird das Defizit für jede Katastralgemeinde statt für jede politische Gemeinde ermittelt. Jedes versicherte Feldstück wird mit dem Defizit der Katastralgemeinde abgerechnet, in der es tatsächlich liegt.

Darüber hinaus gibt es eine neue optionale Dürreindex-Variante. In der neuen Variante „60/30“ wird in der Kurzperiode bereits ab einem Defizit von 60 % und in der Gesamtperiode ab 30 % entschädigt. Die Eintrittsschwellen in der bestehenden Variante bleiben mit 70 % in der Kurzperiode und 36 % in der Gesamtperiode unverändert.

Tierertragsschadensversicherung

Schwein mit Biohazard-Zeichen

Aufgrund der aktuellen Seuchensituation beschäftigen sich die österreichischen Rinderhalter und Schweineproduzenten intensiv mit der Seuchenversicherung. Diese haben wir jetzt gemeinsam mit Landwirten deutlich verbessert. Erstmals erhalten die Versicherungsnehmer

  • die erhöhten Futterkosten,
  • den Produktionsausfall während des Bestandaufbaues,
  • die Kosten für Gülleentsorgung und
  • den Tierkörperwert bei einer tierärztlich angeordneten Nottötung ersetzt.

Sturmversicherung Hopfen

Hopfenpflanze

Hopfenproduzenten haben ab sofort die Möglichkeit, Sturmschäden an der Frucht und an der Konstruktion zu versichern.

Mohnpaket

Mohnfeld in der Blüte

Bislang musste die Sturm- und Auswuchsdeckung bei Mohn extra beantragt werden. Ab 2018 sind diese beiden Risiken in der „Agrar Universal“ und in der „Agrar Rind“ automatisch gedeckt und Mohnproduzenten dadurch besser abgesichert.

Frost- und Dürreversicherung Obst

schwarze Holunderdolde

Ab 2018 bieten wir ein Frost- und Dürrepaket für Holunder an. Zusätzlich sind erstmals Edelkastanien und Walnüsse in Intensivanlagen gegen Frost versicherbar.

Die Haftung bei Frostschäden beginnt bei allen Kulturen außer Erdbeeren und Haselnüssen mit dem BBCH Stadium 57.

Das entspricht bei Äpfeln dem Rotknospenstadium (bisherige Regelung: Grünknospenstadium, frühestens 1. April).

Kunden mit Frostberegnungen für die Minderung des Frostrisikos erhalten einen Prämienrabatt.

Wichtige Termine

  • Frost/Dürre im Obstbau kann bis 1.3.2018 beantragt werden.
  • Bis 31.3.2018 sind Neuanträge AGRAR Universal, Dürreindex Grünland und Mais, Wechsel der Dürreselbstbehaltsvariante und Erhöhungen der Entschädigungssätze in der Elementarversicherung zu beantragen.
  • Die Dürreindex Winterweizen ist in Abhängigkeit von der Vegetationszone zu beantragen (Zone 1: bis spätestens 16.2.2018, Zone 2: bis spätestens 1.3.2018, Zone 3: bis spätestens 14.3.2018).

Kontakt:

Burgenland
Dipl.-Ing. Günther Kurz, Landesleiter Burgenland

Dipl.-Ing. Günther Kurz

Prinz Eugen Straße 7
7400 Oberwart

Mobil: 0664/281 83 75
Fax: 03352/323 08 44

E-Mail: g.kurz@hagel.at

Kärnten
Dipl.-Ing. Hubert Gernig, Landesleiter Kärnten

Dipl.-Ing. Hubert Gernig

Jakling 8
9433 St. Andrä

Mobil: 0664/281 83 76
Fax: 04358/55327

E-Mail: gernig@hagel.at

Niederösterreich
Ing. Michael Gindl, Landesleiter Niederösterreich West

Landesleiter West
Ing. Michael Gindl

Österreichische Hagelversicherung VVaG
Lerchengasse 3-5
1080 Wien

Mobil: 0664/281 82 96
Fax: 02757/57 182

E-Mail: gindl@hagel.at


Ing. Josef Kaltenböck, Landesleiter Niederösterreich Os

Landesleiter Ost
Ing. Josef Kaltenböck

Österreichische Hagelversicherung VVaG
Lerchengasse 3-5
1080 Wien

Mobil: 0664/827 20 53
Fax: 02952/306 27

E-Mail: kaltenboeck@hagel.at

Oberösterreich
Ing. Wolfgang Winkler, Landesleiter Oberösterreich

Ing. Wofgang Winkler

Auf der Gugl 3
4021 Linz

Mobil: 0664/411 84 75
Fax: 0732/690 29 14 14

E-Mail: winkler@hagel.at

Salzburg
Ing. Christian Hallinger, Landesleiter Salzburg

Ing. Christian Hallinger

Kreuzberg 32
5500 Bischofshofen

Mobil: 0664/284 36 45
Fax: 06462/5277

E-Mail: hallinger@hagel.at

Steiermark
Ing. Josef Kurz, Landesleiter Steiermark

Ing. Josef Kurz

Dobl-Dorf 25
8143 Dobl

Mobil: 0664/827 20 56
Fax: 03136/55 3 24

E-Mail: kurz@hagel.at

Tirol
Ing. Norbert Jordan, Landesleiter Tirol und Osttirol

Ing. Norbert Jordan

Landwirtschaftskammer Tirol
Brixner Straße 1
6020 Innsbruck

Tel.: 0512/ 56 07 77
Mobil: 0664/281 83 74
Fax: 05230/260

E-Mail: jordan@hagel.at

Vorarlberg
Dipl.-Ing. Richard Simma, Landesleiter Vorarlberg

Dipl.-Ing. Richard Simma

Landwirtschaftskammer Vorarlberg
Montfortstraße 9-11
6900 Bregenz

Tel.: 05574/400-770
Mobil: 0664/602 59 19 770
Fax: 05574/400-600

E-Mail: simma@hagel.at

Wien
Dipl.-Ing. Sabina Herndlhofer-Tuma, Landesleiterin Wien

Dipl.-Ing. Sabina Herndlhofer-Tuma

Österreichische Hagelversicherung VVaG
Lerchengasse 3-5
1080 Wien

Tel.: 01/403 16 81-61
Mobil: 0664/827 20 63
Fax: 01/403 16 81-32

E-Mail: herndlhofer-tuma@hagel.at

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2018 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!